Björn Andrae


6. März 2017

3-2 Niederlage (22:25, 27:25, 20:25, 25:16, 15:13) gegen die United Volleys im letzten Hauptrundenspiel....

 Einen Punkt konnten Björn und die Jung's gestern am späten Sonntagnachmittag beimTabellendritten der Volleyball-Bundesliga, den United Volleys Rhein-Main nocheinmal abgreifen.
 Erst im Tie-Break – dem zweiten in Folge – mussten sich die Brandenburger nach 135 spannenden Minuten geschlagen geben. Mit 22 Zählern beenden die Netzhoppers die Hauptrunde auf dem vorher anvisierten achten Rang. Im ersten Pre-Playoff-Spiel empfangen sie am kommenden Mittwoch, dem 8. März, um 19 Uhr in der Landkost-Arena den TV Rottenburg im Modus „Best of three“.
 Schade, hätten die Jung's den Tiebreak für sich entschieden dann hätten sie Bühl noch vom siebten Platz verdrängen können.
Netzhoppers-Coach Mirko Culic musste vor 1024 Zuschauern in der Fraport-Arena weiter auf seinen erkrankten Zuspieler Taylor Hammond verzichten, der sich aber bereits wieder im Training befindet. Auch Libero Kamil Ratajczak wurde in Hessen geschont, da er leichte Rückenprobleme hatte.
Jetzt heißt es Björn und den Jung's die Daumen für die Pre Playoffs zu drücken.
MVP der gestrigen Partie wurde Paul Sprung... was jedoch diese Tatsache nicht mehr beeinflussen kann...............................................


...und wieder einmal kurz ganz liebe Fans getroffen..;))


 ....und neben der Arbeit am Netz geht auch  die Arbeit  im Häuschen weiter...und beides erfordert ein geschicktes Händchen...

....aber mit väterlicher Unterstützung läuft der Laden...

 

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite