Björn Andrae


7. Dezember 2018

Düren verliert heute auswärts gegen den VfB Friedrichshafen mit 3-1....

Björn , der gemeinsam mit dem Dürener Team anreiste, hatte in diesem Spiel keine Spielanteile.
 Er befindet sich seit einer Woche in der aktiven Trainings- und Aufbauphase und bereitet sich so auf eventuell notwendige Spieleinsätze vor.
Seine Wohnung in Düren hat er vor drei Tagen bezogen. Sie liegt in einer ehemaligen alten Mühle. Das tägliche Treppensteigen  von denen gibt es viele gibt  um in seinen Wohnbereich zu kommen nimmt Björn sportlich und  nutzt es als eingeschobenes Fitnesstraining;))
Ansonsten fühlt Björn sich gut aufgenommen im Dürener Team  und hat Spaß daran mit den Jung's zu trainieren.



1. Dezember 2018

...Björn geht für drei Monate nach Düren...

...nachdem ein Vertrag mit den Netzhoppers für diese Saison aus finanziellen Gründen nicht zustande kam hat sich Björn auf Anfrage der Dürener entschlossen für  den verletzten Lucas Coleman einzuspringen um das Dürener Team so gut wie möglich zu unterstützen..


(Quelle )

Colemans Ausfall kompensieren

„Wir haben uns lange überlegt, wie wir den Ausfall von Lucas Coleman (drei Monate) kompensieren“, sagt Dürens Trainer Stefan Falter. Die Optionen, einen jungen Spieler aus dem Ausland zu verpflichten, waren da. Bei den SWD powervolleys gab es aber eine andere Idee. Spielmacher Tomáš Kocian ist aus der gemeinsamen Zeit in Friedrichshafen gut mit Björn Andrae befreundet und hat den Kontakt zu dem 37-Jährigen hergestellt. „Ich hatte ohnehin vor, noch eine Saison zu spielen. Mit den Netzhoppers (Andraes Verein seit 2016) ist es nicht dazu gekommen. Dann kam die Anfrage aus Düren“, sagt Andrae. „Ich habe einfach noch Lust, zu zocken – erst recht für einen Verein wie Düren“, sagt der 280-fache Nationalspieler.

Björn Andrae hilft dem Team

„Wir nutzen die Chance, einen enorm routinierten Spieler zu holen, der gut für das Mannschaftsgefüge ist und seinen Mitspielern mit seiner Art weiterhilft. Mal ganz abgesehen davon, dass er eine große Verstärkung ist, wenn er wieder bei 100 Prozent ist. Wie das bei einem Spieler aus dem Ausland gewesen wäre, den wir nicht so gut kennen, ist offen“, erklärt Falter, dass die SWD powervolleys wissen, was sie kriegen: einen Spieler, der 15 Jahre in den stärksten Ligen der Welt gespielt hat und weiß, wie Volleyball funktioniert. „Der Verein hat eine große Tradition und ich glaube, die Truppe hat sehr viel Potenzial. Darum freue ich mich auf das Abenteuer und probiere, so gut es geht zu helfen“, sagt Andrae, der sich Düren ab Dezember anschließt.

4. Juni 2018

...Deutschland belegt den 4.Platz bei der CISM Volleyball Championships in Canada


...bis ins HF haben Björn und die Jung's es in Edmonton geschafft und dieses dann gegen China  3-1 verloren ..um Platz 3 ging es dann gegen Korea auf's Feld doch auch dieses Spiel verloren unsere  Jung's 3-2....doch das Team ist zufrieden mit dem Ergebnis und alle hatten vor allem auch ihren Spaß ...so fand Björn seine Sachen ,nachdem er das Zimmer mal kurz verlassen hatte ordentlich verschnürt  und sein Bett fein verknotet an der Wand...Männerspiele eben..;)))) Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, steht und Innenbereich

28. Mai 2018

3-0 Sieg gegen USA bei der CISM Volleyball Championships....

Seit Donnerstag ist Björn wieder Soldat ...für die Military WM in Canada ( Edmonton ) hat er sich
rekrutieren lassen und ist nun für diese Zeit wieder Uniformträger..mit im deutschen Team, alte Bekannte Robert Kromm und Falko Steinke.
Heute gewannen die Jung's also ihr Auftaktspiel gegen die USA..mit im Pool sind noch Frankreich und Brasilien...morgen geht es gegen Frankreich auf's Feld.
 ...na klappt doch noch...




20. Mai 2018

----news----news---news---- Deutsche Seniorenmeisterschaft in Berlin...Björn mit dabei...





 ....kleines Päuschen vor dem letzten Spiel
 ...abhängen...Christian Eichbaum und Björn
..im Gespräch mit Ilja

...haben sich gefreut sich mal wiederzusehen...mit Tim Perschke
...der alte Bayer...Michi Mayer..




...unter dem Coaching seines ehemaligen Jugendtrainers Mirko Heine spielte Björn heute für den TSC Berlin die Seniorenmeisterschaft und mal ganz abgesehen davon das Björn und die Jung's zwei Niederlagen gegen Mohndorf und Schmieden einstecken mussten, war es für Björn dennoch ein super Event mit viel Spaß und  alten Sportkameraden aus seiner Jugendspielerzeit.
 So gab es unter anderem ein Wiedersehen mit Björn Matthes, Christoph Eichbaum,Tim Perschke ,Christian Völkel,Jörn Albrecht..Sven Glinker Manuel Rieke,Gergely Szymanski und Hannes Ambelang die alle gemeinsam für den TSC Berlin aufliefen...viele andere bekannte Spieler wie Christian Pampel,Michi Maier,Ilja Wiederschein,Sebastian Prüsener,Simon Tischer und Silvio Schulz um nur einige zu nennen kämpften ebenfalls um die Meisterschaft.
Also..auch wenn der sportliche Ausgang mit zwei Niederlagen aber immerhin  einem Sieg gegen Markleeberg nicht so erfolgreich war ( was bei dem wenigen gemeinsamen Training allerdings nicht allzu sehr verwunderte ;))) ..so war es doch das Wiedersehen und die Erinnerungen an alte Zeiten als man noch jung und knackig gemeinsam  auf dem Feld stand,das allen einen riesen Spaß bereitete und die Vorfreude auf die Player Party im E4 am Potsdamer Platz die diesen Tag zu einem schönen Event machten...morgen wird noch um die Platzierung gespielt ...wenn es dann alle Jung's pünktlich und fit aufs Feld schaffen;))und dann geht es für Björn am Dienstag auch schon weiter zur Teilnahme an der Militärweltmeisterschaft in Kanada.

Archiv