Björn Andrae


23. Februar 2018

...wieder nichts...1-3 Heimniederlage gegen Haching.. (25:23, 13:25, 21:25, 15:25)

.. in eigener Halle konnten Björn und die Jung's ihren Heimvorteil nicht nutzen.
Nach dem ersten Satzsieg riss plötzlich der Faden und es lief nichts  mehr ...Punkt um Punkt vergaben die Jung's...und am Ende standen sie wieder mit leeren Händen da...Björn machte mit 23 Punkten ein sehr gutes Spiel  und wurde mit der Silber MVP Medaillie geehrt....jetzt geht es in die intensive Vorbereitung auf das Derby gegen Berlin am 10.März ..Ziel ist es, sich auf keinen Fall unterm Wert zu verkaufen..

Bildquelle  Dagmar Peschke

19. Februar 2018

0-3 Niederlage gegen Herrsching (25-23,43-41,25-14)

 Es soll einfach nicht sein...am Ende machen einfach immer die anderen den Sack zu . Was ist nur los mit den Netzhoppers??? Sie könnten gewinnen ...aber sie können es am Ende doch nicht..das war gegen Düren schon so und es hat sich gestern im Spiel gegen Herrsching wiederholt...2. Satz  43-41...10 Matchbälle!!!! hatten Björn und die Jung's auf der Pfanne und konnten keinen verwandeln ...es ist so bitter meint Björn zu diesem Ergebnis...wir spielen uns die " Seele aus dem Leib" und belohnen uns nicht mit einem Sieg dafür,. es ist als fehle uns  der Glaube gewinnen zu können...wir haben nichts mehr zu verlieren also könnten wir es ja mal mit gewinnen versuchen-...na vielleicht klappt es ja am Mittwoch in unserer Halle gegen Haching...um 19.00 Uhr ist Anpfiff ...

11. Februar 2018

0-3 Niederlage gegen Düren...

...eng war es , sehr eng in jedem verdammten Satz. Von daher war die gestrige Heimniederlage gegen Düren besonders bitter denn das Spiel hätten Björn und die Jung's sich einsacken können. Aber am Ende hat es eben immer nicht gerreicht und die Netzhoppers vergaben damit an die Gäste drei Tabellenpunkte.Schade..sehr schade..

5. Februar 2018

.... 3-1 Sieg gegen Solingen Volleys..(25:23, 23:25. 25:21, 25:19)...

....mit drei Punkten im Gepäck sind Björn und die Jung's gestern oder vielmehr heute in den frühen Morgenstunden zurückgekommen. Wichtige Punkte  für die Tabelle und hoffentlich kommen am Wochenende zu Hause gegen Düren noch welche dazu.

28. Januar 2018

3-0 Heimniederlage gegen Bühl... (32:30, 25:19, 25:19)


Die 472 Zuschauer sahen einen spannenden ersten Durchgang, in dem die Führung zwischen den beiden Mannschaften regelmäßig wechselte. Beim Stand von 15:13 erarbeiteten sich die Jung's einen kleinen Vorsprung, den die Bühler jedoch relativ schnell wieder aufholten  (19:19). Die Schlussphase des Satzes war von der Spannung her kaum zu überbieten. Gleich fünf Satzbälle ließen die Jung's ungenutzt, das  nutzten die Bühler um sich den ersten Satz nach einem richtigen Kraftakt und 34 Minuten Spielzeit noch mit 32:30 zu sichern. Im zweiten Satz  benötigten die Jung's  einige Zeit, um sich vom unglücklichen Ausgang des ersten Satzes zu erholen konnten aber nicht genug Gegenwehr aufbauen um diesen für sich zu entscheiden ..Satz drei ging dann relativ schnell ,denn auch in diesem fanden die Jung's leider kein moderates Mittel um den Gegner aus dem Spiel zu nehmen.
„Der Ausgang des ersten Satzes war wirklich sehr unglücklich für die gesamte Mannschaft, so Björns Aussage zu diesem Spiel„leider haben wir es nicht geschafft, unsere Emotionen und Energie in die nächsten beiden Sätze reinzulegen, deshalb waren die Ergebnisse dieser Durchgänge doch dann etwas deutlicher.“
Wahrscheinlich bedeutete diese Niederlage leider das Play-Off-Aus für Björn und die Jung's.

Archiv