Björn Andrae


21. März 2012

Neues von der Nationalmannschaft....

Der neue Bundestrainer Vital Heynenhat 29 Spieler zum Lehrgangsstart eingeladen

Zu Beginn der Vorbereitung am 10. April in Maaseik/BEL möchte Heynen sich über alle einen Überblick verschaffen. Mit Simon Hirsch, Tom Strohbach (Generali Haching), Björn Höhne (Berlin Recycling Volleys), Paul Sprung, Philipp Jankowski (Netzhoppers KW-Bestensee), Georg Klein (evivo Düren) und Hans Cipowitz (EnBW TV Rottenburg) sind sieben junge Spieler dabei, die erstmals im Kreis der Männer-Nationalmannschaft erscheinen.

Zwar waren Ricardo Galandi (Berlin Recycling Volleys), Christian Fromm und Merten Krüger (evivo Düren) schon einige Male bei den DVV-Männern dabei, ein Länderspiel haben aber auch sie noch nicht absolviert. Bundestrainer Vital Heynen meint zu dem großen Kreis: „Gemeinsam mit Stefan Hübner und Ralph Bergmann habe ich diese Liste erstellt. Wir wollen die jungen Spieler einfach mal im Kreis der Nationalmannschaft sehen und erleben. Das sind Spieler, die vielleicht nicht kurzfristig interessant sind, aber auf jeden Fall langfristig eine Rolle spielen können.“

Lehrgangsstart ist am 10. April in Maaseik/BEL. Dann sollen die Spieler nach Belgien fahren, deren Klubs bereits die Saison beendet haben. Der Lehrgang in Maaseik geht bis zum 27. April, anschließend wird die Vorbereitung auf das europäische Olympia-Qualifikationsturnier in Sofia/BUL (8. Bis 13. Mai) in Heidelberg fortgesetzt. Am 7. Mai fliegt die DVV-Auswahl nach Bulgarien, wo sie in der Vorrunde des Achter-Turniers auf die Slowakei, Finnland und Italien trifft. Nur der Sieger des Turniers qualifiziert sich für London 2012. Nach dem Turnier in Bulgarien geht es sofort weiter mit der Vorbereitung auf die World League – Beginn ist vom 25. Bis 27. Mai in Frankfurt am Main - sowie die finale Olympia-Qualifikation in Berlin (8. bis 10. Juni – sollte Deutschland sich in Bulgarien qualifizieren, findet das Turnier nicht in Berlin statt).

Wann Heynen die Spieler für die wichtigen Wettkämpfe nominiert, weiß er selber noch nicht: „Das hängt von vielen Faktoren ab, natürlich auch von Verletzungen. Es kann auch sein, dass die zwölf Spieler, die in Bulgarien sind nicht die zwölf Spieler sein werden, die dann die World League und in Berlin spielen.“

Folgende Spieler werden eingeladen: Björn Andrae (Kemerovo/RUS), Lukas Bauer (Toulouse/FRA), Georg Grozer (Rzeszow/POL), Lukas Kampa (Piacenza/ITA), Robert Kromm, Marcus Popp (Verona/ITA), Jochen Schöps (Odintsovo/RUS), Sebastian Schwarz (Padua/ITA), Markus Steuerwald (Paris/FRA), Patrick Steuerwald (Warschau/POL), Ferdinand Tille (Sete/FRA), Simon Tischer (Krasnodar/RUS), Marcus Böhme (VfB Friedrichshafen), Max Günthör, Christian Dünnes, Denis Kaliberda, Simon Hirsch, Sebastian Prüsener, Tom Strohbach (Generali Haching), Ricardo Galandi, Felix Fischer, Björn Höhne (Berlin Recycling Volleys), Sebastian Krause, Paul Sprung, Philipp Jankowski (Netzhoppers KW-Bestensee), Georg Klein, Christian Fromm, Merten Krüger (evivo Düren), Hans Cipowitz (EnBW TV Rottenburg)...Quelle DVV

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite