Björn Andrae


16. April 2008

Olsztyn beendet die Saison mit dem dritten Platz....




Mit einem 3-0 Sieg gegen Wegiel machten Björn und die Jung's heute den Sack zu und sicherten sich zum Saisonende erfolgreich den dritten Platz...vor einer riesigen Fankulisse gab das Team noch einmal alles um zu Hause zu siegen...die Fans dankten es den Spielern und vor allem auch Björn mit Glückwünschen...Autogrammwünschen...letzte gemeinsame Fotos wurden geschossen und vielfach wurde der Wunsch,Björn möge seinen Vertrag mit AZS Olsztyn für die kommende Saison verlängern geäußert...ein sehr schöner und auch rührender Abschluss...meinte Björn zu der Stimmung nach diesem letzten Spiel...auch wenn wir den Fans leider nicht den Meistertitel nach Hause holen konnten, so spürte man dennoch die Würdigung unserer sportlichen Leistungen...mir hat es in Polen einfach Spaß gemacht zu spielen....und mal schauen was jetzt kommt.....erst einmal sind Björns Taschen schon für die Heimreise gepackt, die er höchst wahrscheinlich am Freitag mit dem Zug antreten wird...ein paar Tage ausspannen sind dann angesagt...bevor es dann bereits am 26.April nach Kienbaum in die Vorbereitungsphase zur Olympiaquali geht....

In Sachen Meisterschaftskampf in der heimischen Liga gab es gestern im Spiel gegen den VfB Friedrichshafen gegen den Berliner SCC in der Sömmeringhalle einen riesen Schock zu verdauen...nach Verlust des ersten Satzes an den Gegner,kamen die Jung's aus Berlin in Satz zwei richtig in Fahrt und bauten sich nach und nach eine gute Punkteführung aus...und dann Mitte des zweiten Satzes passierte es ...Sebastian Prüsener (Libero) der an diesem Tag wegen krankheitsbedingtem Ausfall eines Spielers auf der Außenposition spielte, knickte so unglücklich um, das er sich schwer verletzte ...den Zuschauern stockte der Atem...Beifall als Basti vom Feld getragen werden mußte....Sebastian wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und dort noch in der Nacht operiert....wir alle wünschen ihm nun, das er sich ganz schnell von seiner Verletzung erholt..alles gut verheilt und auch die "Tränen" das er in der Beachsaison nicht mit seinem Partner " Paule" im Sand "wühlen" kann schnell trocknen...das Dreamteam wird allen Beachvolleyballbegeisterten bei den anstehenden Turnieren ganz sicher fehlen....also alles gute Sebastian und werd schnell wieder fit....seine Freundin Romy wird ihm ganz doll dabei helfen schnell wieder auf beide Beine zu kommen .....der SCC verlor das Spiel am Ende dann leider doch mit 0-3.....mehr zu lesen unter www.scc-volleyball.de