Björn Andrae


11. Februar 2021

doppelte Ausbeute in Berlin ----- mit 2 Siegen in Folge Tabellenplatz 2 gesichert -----

Die doppelte Mission hat Düren mit der optimalen Ausbeute beendet.

 Berlin war am Wochenende  für Björn und die Jung's ein voller Erfolg.

Am Samstag fuhr das Team gegen die Nethoppers einen ganz klaren 3-0 Sieg in der Landkost Arena ein ( 25:13, 25:21, 25:17) waren die Satzergebnisse.

Gegen den VCO konnten die Jung's gleich noch einmal die gute Leistung vom Vortag abrufen und holten mit Ihrem 3-0 Sieg (  25:19, 25:17, 25:18 ) nochmals 3 Tabellenpunkte. 

Die SWD powervolleys ziehen somit in der Tabelle vorbei an den Berlin Recycling Volleys auf Platz zwei.   Nach der Niederlage der Berliner in Frankfurt hat Düren aus eigenen Kräften nun die Chance, als zweiter in die Playoffs zu gehen. Voraussetzung: Drei Siege in den drei verbleibenden Spielen.

Der Wintereinbruch machte den Jung's  eine Rückreise nach Düren am Sonntagabend unmöglich  Es wurde alles versucht: Zug, Flug aber  nichts hat funktioniert.“ Also fiel die Entscheidung, die Rückfahrt per Bus am Sonntagabend angesichts glatter Straßen nicht zu riskieren und stattdessen in Berlin zu bleiben.Eine kluge Entscheidung,allerdings war die Heimreise am Montag eine Tortour für alle, denn eine Vollsperrung auf der Autobahn wegen der schlechten Witterung ließ den Bus stundenlang auf der Autobahn stehen so das man erst Dienstag morgen gegen 2.00 Uhr in Düren ankam...aber gesund ..und das ist die Haupsache,

 



 

Kollektive Freude nach dem deutlichen Sieg in einer Halle, in dem die SWD powervolleys sich immer schwer getan haben. Düren gewinnt 3:0 bei den Netzhoppers. Foto:powervolleys

 

 


 

Da jubelt der neue Tabellenzweite: Zwei Mal 3:0 gewonnen am Wochenende, der Lohn ist der Sprung auf Platz zwei für die SWD powervolleys.


0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite